Warum lecken Warmwasserbereiter?

Es gibt viele Zeichen, dass es Zeit ist, Ihren Warmwasserbereiter zu ersetzen. Wenn die Wasserqualität im Laufe der Jahre erheblich sinkt und nicht mehr ordnungsgemäß aufrechterhalten wird, müssen Sie Ihr Gerät nach etwa 10 Jahren ersetzen. Eines der häufigsten Probleme, die Sie erwarten können, ist ein Leck. Um zu bestimmen, ob Sie eine Reparatur oder einen Ersatz benötigen, müssen Sie einen Fachmann beauftragen, um die Quelle des Lecks ausfindig zu machen.

Überdruckventil

Das Überdruckventil in einem Wassererhitzer spielt eine wesentliche Rolle bei der Aufrechterhaltung der Wassertemperatur. Es reguliert auch den Wasserdruck und wenn zu viel Druck aufgebaut wird, kann das Wasser zu heiß werden. Wenn ein Problem mit diesem Ventil besteht, sehen Sie, dass Wasser an der Seite des Heizelements herunterläuft. Im schlimmsten Fall müssen Sie das Ventil ersetzen, und ein zugelassener Klempner kann Ihnen sagen, welche genaue Komponente Sie benötigen.

Korrosion am Boden des Tanks

Regelmäßige Wartung ist entscheidend für Ihren Warmwasserbereiter. Ohne Wartung sammeln sich Sedimente und fallen auf den Boden der Einheit. Dieses Sediment wird sich über Jahre hinweg immer weiter aufbauen, bis es schließlich den Boden der Struktur abbaut. Diese Korrosion führt zur Bildung von undichten Stellen ganz unten. Pfützen bilden sich direkt unter Ihrem Warmwasserbereiter. Wenn Ihre Heizung einfach zu alt ist, benötigen Sie einen vollständigen Ersatz.






Kalt- und Warmwasseranschlüsse und -anschlüsse

Dies ist eines der am einfachsten zu reparierenden Probleme. In diesem Fall sind die Auslässe und Einlässe einfach zu locker geworden. Wenn das passiert, müssen sie nur verschärft werden. Sie können möglicherweise die Komponenten selbst anziehen. Sie müssen jedoch möglicherweise eine fehlerhafte Pipeline reparieren, die die Hilfe eines ausgebildeten Fachmanns erfordert. Von allen Anzeichen von Problemen mit der Warmwasserbereitung ist dies eine, die relativ einfach zu beheben ist.

Heizungsablassventil

Ein professioneller Installateur kann Ihnen sagen, ob die Ursache für das Leck vom Heizungsablassventil kommt. Das erste, was der Klempner tun wird, ist zu überprüfen, ob das Ventil vollständig geschlossen ist. Falls der Installateur das Ventil festzieht, aber ein Leck bleibt, muss das Gerät wahrscheinlich ausgetauscht werden. Zum Glück für Sie ist es relativ erschwinglich, und Ihr Klempner kann es mühelos für Sie befestigen.

Egal, was die Ursache des Lecks ist, Sie werden immer besser dran sein, indem Sie einen Fachmann beauftragen, das Problem für Sie zu beheben. Selbst wenn Sie glauben, dass Sie das Problem selbst beheben können, müssen Sie sehr vorsichtig sein, wenn Sie in der Nähe eines Warmwasserbereiters sind. Der Versuch, etwas zu reparieren, wenn Sie nicht wissen, was Sie tun, kann zu schweren Verletzungen und Verbrennungen führen. Zusätzlich wird ein Fachmann die Umgebung inspizieren, um zu sehen, ob Wasserschäden die angrenzenden Wände oder den Bodenbelag beeinträchtigen. Beruhige dich, indem du jemanden einstellst, der dir hilft.