Das Büro der serbischen iGaming-Firma Catena Media befindet sich in der Airport City Belgrade – dem neuen Gewerbegebiet in der serbischen Hauptstadt. Für das Großraumbüro entwickelten die Architekten von Autori eine ausgewogene und raffinierte Mischung aus verschiedenen Arbeitszonen und verschiedenen Bereichen, die Privatsphäre bieten, ganz zu schweigen von Ablenkungen spielerischer und sportlicher Art. Darüber hinaus verlässt sich Autori nicht auf die sehr hellen Farben und die Themenwelt, die beispielsweise in Googles Büros zu finden sind. Bei Catena Media ist die Welt der Nerds und Techies eigentlich eher elegant. Gedämpfte Farben und Materialien dominieren, während Wände aus heller Birke für eine ausgesprochen warme Atmosphäre sorgen.






Das Großraumbüro verfügt über verschiedene Zonen, die ineinander übergehen. Scharfe Kanten sind nicht in Sicht: Geschlossene Räume aus gerundeten Glaswänden dienen als Konferenzräume, Besprechungs- und Rückzugsbereiche für konzentriertes Arbeiten und Telefonieren. Im Einklang mit dem aktuellen Zeitgeist haben die Mitarbeiter keine festen Arbeitsplätze. Sie können vielmehr entscheiden, wo und wie sie arbeiten möchten. Intimere Zonen wechseln sich mit offen stehenden Arbeitsplätzen ab, die eher an ein Wohnzimmer erinnern, und “normale” Arbeitsplätze an größeren Schreibtischen.

Viele der von Autori speziell für die Firma entwickelten Elemente sind wahre Multitasker. Zum Beispiel dient die Holzwand im Eingangsbereich auch als Magnettafel, auf der Mitarbeiter und Gäste mit Magneten unterschiedlicher Formen Nachrichten und Grafiken erstellen können. Ebenso sorgen die Leuchten nicht nur für das passende Licht, sondern verwandeln sich auch über den Schreibtischen in hängenden Gärten. Auch die gemeinsame Gartenpflanze wurde nicht aus den Büroräumen verbannt: Sie fungieren als Trennwände zwischen den verschiedenen Funktionszonen und sorgen für ein angenehmes Raumklima.

Eine zentrale holzgetäfelte Wand bietet nicht nur Steharbeitsplätze, sondern auch zahlreiche Möglichkeiten für körperliches Training – für ein schnelles Hochziehen während einer Pause oder einfach für eine gründliche Dehnung der Wirbelsäule. In der offenen Küche sorgen zwei große Tische, Schaukeln, eine Tischtennisplatte und ein Glücksrad, das auch als Whiteboard fungiert, für eine unterhaltsame und aktive Pause. von Adeline Seidel für Stylepark ; Bildnachweis: Relja Ivanic